Afrika Tiere

Afrika Tiere: Löwe

Der Löwe ist vor allem in den Savannen Afrikas beheimatet.

Die faszinierende Tierwelt Afrikas

Die artenreiche Tierwelt Afrikas ist in dieser Form einzigartig auf der Welt: Mehr als 1.100 Säugetiere und 2.400 Vogelarten leben in den afrikanischen Steppen und den zahlreichen Wildschutzgebieten des Kontinents.

Auf der Suche nach dieser einzigartigen und vielfältigen Tierwelt kommen jährlich zahllose Safari Reisende nach Afrika. Tiere zu beobachten und die einzigartige Natur zu entdecken stehen dabei ganz oben auf der Wunschliste. Doch was ist auf einer solchen Reise zu entdecken? Was bietet die afrikanische Fauna?

Der afrikanische Kontinent kann in drei Tierregionen mit unter-
schiedlichem Tierbestand eingeteilt werden:

  • Südlich der Sahara,
  • in der Sahara und
  • im Norden Afrikas.

Tiere südlich der Sahara: Entdeckungen auf Ihrer Safari

Die Tierregion südlich der Sahara, auch Äthiopis genannt, ist geprägt durch ein sehr großes Tierreichtum an Säugetieren und Vogelarten. In den Savannen dieser Regionen sind die für Europäer „typischen" afrikanischen Tiere beheimatet. Dazu gehören unter anderem die sogenannten Big Five:

  • Elefant,
  • Löwe,
  • Nashorn,
  • Büffel und
  • Leopard.

Auch viele Vogelarten sind in den Savannen zu finden. In den tropischen Regenwäldern herrscht ebenfalls ein großer Artenreichtum, jedoch ist hier die Anzahl der Tiere geringer. Aufgrund der Beschaffenheit der Vegetation leben hier vor allem Kletter- und Flugtiere sowie Insekten.

Afrikas Gewässer sind darüber hinaus Lebensraum für unzählige Wasservögel wie Pelikane, Flamingos und Störche. Auch in den Ozeanen rund um Afrika tummelt sich ein beeindruckendes Tierreichtum: über 2.000 Arten an Süßwasserfischen sind hier bekannt.

Tiere in der Sahara

Die Sahara trennt die nördliche und die südliche Tierregion. Hier können nur Tiere überleben, die sich an die klimatischen Lebensbedingungen der Wüste angepasst haben. Das Ökosystem ist hier geprägt von hohen Temperaturen, Wassermangel und einer geringen Vegetation. In diesen extremen Naturbedingungen sind vor allem Reptilien und Insekten sowie Springmäuse, Hasen und Wüstenfüchse beheimatet.

Tiere im Norden Afrikas

Im Norden Afrikas (der Paläarktis) gibt es durch die Landverbindung nach Asien viele Tiere, die auch in Europa oder Asien beheimatet sind. Dementsprechend gibt es wenige endemische Tierarten, d.h. Tiere deren Lebensraum auf Afrika beschränkt ist. Eine Ausnahme bilden zum Beispiel das Nordafrikanische Stachelschwein und einige Insektenarten. Der nordafrikanische Lebensraum beheimatet vor allem Ziegen, Schafe, Pferde und Kamele sowie afrikanisches Rotwild und Steinböcke.