Afrika Urlaub

Sicherheit in Ihrem Afrika Urlaub: Unterwegs & auf Safari

Sie machen das erste Mal einen Afrika Urlaub und gehen auf Safari? Dann machen Sie sich mit Sicherheit Gedanken über mögliche Gefahren und Probleme, die in Ihrem Afrika Urlaub auftreten könnten.

Afrika Urlaub: Bus

Reisen im Afrika Urlaub kann oft ein großes Abenteuer sein.
 

Sicherheit im Afrika Urlaub

Wird Ihr Afrika Urlaub durch einen Reiseleiter geführt, ist die Wahrscheinlichkeit in eine gefährliche Situation zu geraten sehr gering. Ihr Reiseveranstalter und Ihr Reiseleiter sind meist sehr gut vertraut mit der Gegend in die Sie reisen, so dass Sie unnötigen Risiken nicht ausgesetzt sind.

Wenn Sie auf eigene Faust Ihren Afrika Urlaub verbringen und das Land erkunden möchten, ist es sinnvoll sich vor Ort über lokale Nachrichten zu informieren. So sind Sie über mögliche Gefahren aufgeklärt. Fragen Sie auch Einheimische nach unsicheren Gegenden und Verhaltensregeln.

Wie in allen beliebten Reisezielen, sollten Sie auch in Ihrem Afrika Urlaub keine Wertgegenstände sichtbar am Körper tragen. Für Ihr Geld und wichtige Dokumente gibt es spezielle Reise-Geldbeutel, die unauffällig direkt an der Kleidung zu befestigen sind.

Alleine mit dem Auto unterwegs zu sein, kann in Afrika oft ein abenteuerliches Unterfangen sein. Vor allem in abgelegenen Gegenden vieler Länder, sind die Straßenverhältnisse oft sehr schlecht. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass sich Tiere auf die Strasse verirren. Seien Sie also wachsam und vermeiden Sie es in der Dunkelheit zu fahren. Parken Sie ihr Fahrzeug nicht in verlassenen Gegenden, schließen Sie es immer ab und lassen Sie keine Gegenstände sichtbar darin liegen.

Ein Afrika Urlaub ist generell nicht gefährlicher als eine Reise in andere exotische Länder der Welt. Überall wo Armut in der Bevölkerung herrscht, kann es zu Diebstahl und Raub kommen. Wenn Sie aber sensibel sind, für Dinge, die um Sie herum geschehen und die Verhaltensregeln berücksichtigen, steht einem problemlosen Afrika Urlaub nichts im Weg!

Gefahren auf der Safari

Sie möchten in Ihrem Afrika Urlaub auf Safari in einem Wildschutzgebiet gehen? Dann fragen Sie sich bestimmt, wie sicher eine solche Tierbeobachtung ist!

Um möglichen Gefahren aus dem Weg zu gehen, ist grundsätzlich ein umsichtiges und angepasstes Verhalten wichtig. Die Tiere, denen Sie in einem Wildschutzgebiet begegnen, sind wild lebende Tiere und können potenziell gefährlich sein. Solange Sie diesen Tieren mit Rücksicht, Verstand und einem gewissen Respekt entgegentreten, haben Sie jedoch nichts zu befürchten.

Auf einer geführten Safari Tour begleitet Sie ein erfahrener und geschulter Safari Guide. Dieser kennt sich gut in der Tierwelt aus und weiß über die möglichen Gefahren durch Wildtiere. Halten Sie sich an die von ihm aufgestellten Regeln. Seien Sie bereit, sich in Ihrem Afrika Urlaub mit dem Verhalten der einheimischen Tiere auseinander zu setzen.

Alle Wildschutzgebiete haben Regeln an die Sie sich als Besucher halten sollten, um die Sicherheit in Ihrem Afrika Urlaub zu garantieren. Hier einige grundsätzliche Verhaltensregeln für eine sichere Entdeckungsfahrt in Wildschutzgebieten:

  • Fahren Sie nie zu nah an Tiere heran und dringen Sie nicht in eine Herde ein!
  • Entfernen Sie sich nicht zu weit vom Auto und verlassen Sie dieses nur an dafür vorgesehenen Stellen!
  • Versuchen Sie nicht die Aufmerksamkeit eines Tieres durch Nachahmen der Tierlaute oder Klatschen zu erregen!
  • Wenn Sie zu Fuß unterwegs sind, rennen Sie bei Gefahr niemals weg! Das signalisiert Angst und regt die Tiere an Sie zu verfolgen.
  • Auf einer Walking Safari ist empfehlenswert Stiefel, Socken und lange Hosen zu tragen (zur Abwehr gegen Schlangen und Zecken)!
  • Schauen Sie während des Laufens wo Sie hintreten!