Safari Kleidung

Safari Kleidung

Sportlich leicht oder sicher und langärmlig? Die Mischung macht's!

Die Safari Kleidung: bequem und leger!

Wenn Sie für Ihre Safari packen, bedenken Sie, dass das Wetter in Afrika einzigartig und unbeständig ist. Sowohl die Temperatur als auch das Klima können in den jeweiligen Regionen und auch innerhalb eines Tages drastisch schwanken. Letztlich sollte aber Ihr Gepäck und vor allem Ihre Safari Kleidung auch von Ihren Aktivitäten vor Ort bestimmt sein!

Am besten geeignet ist sportliche, leichte und bequeme Kleidung. Für die Tierbeobachtung sollte Ihre Safari Bekleidung möglichst in neutralen Farben wie dunkelgrün, braun oder khakifarben gewählt sein.

Web-Tipp:Interessante Reiseangebote zum Thema externer Link Wildlife-Schutz gibt es bei TravelWorks.

Langärmelige Oberteile schützen Sie am Tag gegen die starke Sonneneinstrahlung und lange Hosen können vor allem am Abend nützlich gegen Moskitostiche sein. Zu manchen Jahreszeiten können die Temperaturen am Abend und in der Nacht stark zurückgehen.

Empfehlenswert ist daher zusätzlich ein warmer Pullover und eine Jacke (je nach Jahreszeit wasserdicht). Ziehen Sie sich vor Ort nach dem Zwiebelprinzip an. So sind Sie flexibel und können sich je nach Wetterlage an- und ausziehen.

  • Kleidung für Ihre Safari

  • sportliche, leichte + bequeme Kleidung
  • langärmelige Oberteile
  • evtl. warmer Pullover + Jacke
  • festes Schuhwerk
  •  
  • Tipp für Ihre Vorbereitung:
  • Nutzen Sie unsere
    ausführliche Packliste PDF-Dokument

Ihr Schuhwerk ist abhängig von der Safari Art und Ihren Aktivitäten vor Ort. Für eine einfache Tierbeobachtung sind stabile Turnschuhe oder leichte Wanderschuhe ausreichend. Planen Sie eine Walking Safari ist festes Schuhwerk wichtig, das über die Knöchel reicht. In Ihrer Unterkunft können Sie Sandalen oder leichte Sommerschuhe tragen.

TIPP: Sie planen eine Afrika Safari? Unsere ausführlichen Länderinformationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Safari-Reise!

Nicht zu viel!

Vermeiden Sie es insgesamt zu viel Safari Kleidung mitzunehmen! In manchen Lodges, Hotels und sogar Camps besteht die Möglichkeit Ihre Wäsche schnell und günstig zu waschen. Informieren Sie sich bei Ihrem Reiseveranstalter über Ihre Möglichkeiten vor Ort.

Safari Kleidung: Wanderer

Gut ausgerüstet zur Safari



Die Technische Ausrüstung

Für eine gute Tierbeobachtung ist neben Ihrer Safari Kleidung eine Grundausstattung an technischen Geräten erforderlich. Nehmen Sie ein Fernglas für jeden Safari Teilnehmer mit. So müssen Sie sich in einer spannenden Situation nicht mit Ihrem Partner abwechseln.

Eine gute Foto- und Filmausrüstung ist ebenso wichtig. Ausführliche Informationen und Tipps hierzu erhalten Sie in der Rubrik Tierfotografie.

Eine Taschenlampe kann bei Dunkelheit sehr hilfreich sein, sich in der Unterkunft zurechtzufinden. Nehmen Sie jedoch ausreichend Batterien mit. Diese sind vor Ort nicht immer erhältlich. Gebrauchen Sie für Ihre technischen Geräte Akkus, ist empfehlenswert einen Adapter mitzunehmen.

Koffer, Rucksack & Co.

Ihre Safari Kleidung sollten Sie in sinnvoll geeigneten Gepäckstücken transportieren. Ein Hartschalenkoffer ist zwar für die Flugreise nach Afrika gut geeignet, vor Ort jedoch äußerst unpraktisch. Vor allem wenn Sie auf eigene Faust das Land bereisen möchten, ist ein großer Reise- oder Trekkingrucksack oder eine Reisetasche empfehlenswert. Auch aufgrund des eingeschränkten Platzangebotes in den Fahrzeugen, die Sie zu Ihrer Unterkunft bringen, vereinfacht dieses den Transport. Erkundigen Sie sich bei ihrem Reiseveranstalter, ob bestimmte Richtlinien für das Gewicht und die Anzahl Ihrer Gepäckstücke vorliegen. Für das tägliche Mitführen von Kameras, wichtigen Unterlagen und persönlichen Gegenständen eignet sich am besten ein kleiner Rucksack.