Sambia Reisen

Sambia Reisen

Sie möchten nach Sambia reisen, brauchen aber noch nähere Infos zum Reisen in Sambia? Hier finden Sie umfangreiche Reiseinfos für die Vorbereitung und Durchführung Ihrer Sambia Reisen:

Sambia Reisen: Die Anreise

Direktflüge zum internationalen Flughafen in Lusaka bietet Air France und British Airways ab Frankfurt a.M., Wien, Genf und Zürich. Der Flughafen liegt ca. 25 km östlich der Stadt. Busse und Taxis verkehren zwischen Flughafen und Lusaka. Im Süden des Luangwa-Nationalparks liegt der internationale Flughafen Mfuwe, der hauptsächlich von Gruppenveranstaltern für Safari Reisen angeflogen wird.

Reisepass und Visa

Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für die Einreise nach Sambia einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Bei der Ankunft muss der Nachweis über ein bezahltes Rückflug- bzw. Weiterreiseticket gemacht werden.

Für Sambia Reisen bis zu drei Monaten ist ein Visum notwendig, welches bei der externer Link  zambiaembassy.de/" target="_blank">sambischen Botschaft in Berlin erteilt werden kann. Gebührenpflichtig kann dieses Visum auch bei der Einreise nach Sambia erstellt werden. Einige Fluggesellschaften bestehen jedoch bereits vor dem Flug auf eine Vorlage des Visums. Bei Tagesausflügen von Victoria Falls (Simbabwe) nach Sambia kann vor Ort ein „Day Tripper Visa“ (20 $) ausgestellt werden.

Wichtig: Bitte beachten Sie bei der Einreise auf die Richtigkeit des eingetragenen Einreisedatums und die beabsichtigte Aufenthaltsdauer in Sambia.

Zollvorschriften für Sambia Reisen

Gegenstände für den täglichen persönlichen Bedarf können zollfrei in das Land Sambia eingeführt werden. Dazu zählen unter anderem:

  • ein Fotoapparat mit Filmen,
  • eine Videokamera mit Kassetten,
  • ein Fernglas,
  • ein Laptop,
  • ein Tonbandgerät und
  • Sport- und Campinggerät.

Die Gegenstände sind bei der Einfuhr in das Land zu deklarieren. Zusätzlich dürfen Personen ab 18 Jahren einführen:

  • 200 Zigaretten oder 450g Tabak
  • eine geöffnete Flasche alkoholischer Getränke

Das Auswärtige Amt rät, sich vor Sambia Reisen mit der sambischen Botschaft in Berlin in Verbindung zu setzen, um Genaueres über die zurzeit geltenden Zollbestimmungen zu erfahren.

Impfungen und medizinische Versorgung

Für Sambia Reisen sind einige Schutzimpfungen gegen Tropenkrankheiten notwendig. Das Auswärtige Amt empfiehlt zurzeit folgende Impfungen:

  • Gelbfieber
  • Tetanus
  • Diphterie
  • Poliomyelitis (Kinderlähmung)
  • Hepatitis A

Bei Sambia Reisen länger als 4 Wochen zusätzlich gegen Hepatitis B, Tollwut und Typhus. Da sich die für die Einreise erforderlichen Pflichtimpfungen für Sambia Reisen häufig ändern, ist es empfehlenswert sich vor Reiseantritt genau zu erkundigen.

Da Sambia landesweit als gefährliches Malariagebiet gilt, ist eine Malariaprophylaxe in jedem Fall empfehlenswert. Schützen Sie sich zusätzlich mit Mückenschutzmitteln aus der Apotheke und einer körperbedeckenden Kleidung (vor allem in den Abendstunden) gegen Mückenstiche.

Um Durchfall- und Cholera-Erkrankungen zu vermeiden, sollten Sie auf eine sorgfältige Lebensmittel und Trinkwasserhygiene achten: Achten Sie beim Verzehr von Wasser und Eiswürfeln sowie beim Kochen auf einen sicheren Ursprung. Auch Nahrungsmittel sollten lediglich gekocht, geschält oder desinfiziert verzehrt werden. Waschen Sie sich so oft wie möglich Ihre Hände mit Seife!

Die medizinische Versorgung in Sambia ist nicht mit deutschem Standard zu vergleichen. Hier fehlt es an technisch und hygienisch einwandfreien Apparaten sowie gut ausgebildeten Ärzten. Reisenden wird ein in Sambia gültiger Krankenversicherungsschutz und eine Reiserückholversicherung dringend empfohlen.

Sambia Reisen: Brücke

Die bemerkenswerte Brücke an den Victoria-Wasserfällen.
 

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt plus eine Stunde. In der Sommerzeit (Ende März bis Ende Oktober) besteht kein Zeitunterschied.

Sicherheit

Das Auswärtige Amt warnt aufgrund von gelegentlichen Übergriffen vor Sambia Reisen in die Grenzregion zur Demokratischen Republik Kongo. Zusätzlich bestehen in den Grenzgebieten zur Demokratischen Republik Kongo, Angola und Mosambik weiterhin nicht gekennzeichnete Minenfelder.

Für weitere Sicherheitshinweise beachten Sie bitte die ausführlichen und aktuellen Angaben für Sambia Reisen des externer Link Auswärtigen Amtes!

Geld

Die offizielle Währung ist der Sambische Kwacha (ZMK): 1 Euro = 7.414,33 ZMK (Stand: 10.07.2009). Die Zahlung von Hotel-, Flug- und Mietwagenkosten wird häufig auch in US-Dollar verlangt. Daher ist eine Mitnahme von US-Dollar empfohlen.

Ein Geldwechsel ist in allen Banken, Wechselstuben und auch in einigen autorisierten Hotels möglich. Die Öffnungszeiten der Banken sind montags bis freitags von 8.30 bis 14.30 Uhr und samstags von 9.00 bis 11.30 Uhr.

Kreditkarten werden in den großen Städten sowie in Touristenzentren wie Hotels, Lodges und Bush Camps akzeptiert. Gängige Kreditkarten sind Diners Club, Eurocard/Mastercard, American Express und Visa.

Empfehlenswertes Zahlungsmittel sind US-Dollar-Reiseschecks, die in den Banken umgetauscht werden

können. In kleineren Orten kann die Einlösung von Reiseschecks mit Problemen verbunden sein.

Trinkgelder

Trinkgelder werden in Sambia nicht vorausgesetzt, sind aber natürlich gerne gesehen. In besseren Restaurants sind Servicegebühren von 10% in den Rechnungen erhalten. Andernfalls wird ein Trinkgeld in dieser Höhe erwartet. Auch Taxifahrer und Safari Guides erhalten üblicherweise ein Trinkgeld.

Elektrizität

Die Stromspannung in Sambia beträgt 220/250 Volt mit 50 Hz. Die Stecker sind, wie in England, dreipolig. Wenn Sie also auf Ihren Sambia Reisen elektrische Geräte wie Ladegeräte oder Rasierapparate benötigen, ist die Mitnahme eines entsprechenden Adapters notwendig. Eventuell besteht auch die Möglichkeit diese in Ihrem Hotel auszuleihen.

Safari Sambia
Kultur
Geographie
Klima
Natur und Tiere
Nationalparks
Reisen