Walking Safaris

Walking Safaris: Wandergruppe

Auf Walking Safaris können Sie auch die abgelegene Wildnis Afrikas entdecken.

Zu Fuß in der Wildnis: die Walking Safaris

Traditionelle Walking Safaris sind eine der faszinierendsten Möglichkeiten die aufregende und einzigartige Welt Afrikas zu entdecken. Zu Fuß gelangen Sie am besten zu abgelegenen Gegenden mitten im Busch und können hier die unberührte Natur besonders wahrnehmen. Es ist möglich, dass Sie auf diese Art nicht ganz so nah an die Tiere herankommen, wie dies in einem Fahrzeug möglich ist. Daher eignen sich Walking Safaris nur bedingt zur Tierfotografie.

Die Spurensuche ist ein Erlebnis, welches Ihnen fast nur auf Walking Safaris begegnen wird. Ein professioneller Guide erläutert Ihnen die Geheimnisse der Wildnis und erklärt, wie die unzähligen Arten von Tieren, Vögeln, Bäumen und Pflanzen zusammenleben. Sie werden aufmerksam auf die vielen Zeichen und Geräusche der Natur und lernen die Spuren und Fährten der Tiere zu lesen, sie zu deuten und ihnen – wenn Sie noch frisch sind – leise zu folgen. Diese Erlebnisse tragen dazu bei, die afrikanische Wildnis unverfälscht zu erleben und sie besser zu verstehen.

Generell werden Walking Safaris in allen Ländern Afrikas angeboten. Die Dauer der Wanderung ist variabel. Es wird unterschieden zwischen einer Tageswanderung und mehrtägigen Walking Safaris.

Tageswanderungen

Ausgehend von Ihrem Camp oder Ihrer Lodge, werden Tageswanderungen vor allem in den Morgen- und Abendstunden durchgeführt. So können Sie der Mittagshitze entkommen und sowohl die tag- als auch die nachtaktiven Tiere beobachten. Eine solche Walking Safari dauert durchschnittlich 2-3 Stunden und ist auch für weniger geübte Wanderer gut geeignet.

Mehrtägige Walking Safaris

Diese Art von Walking Safaris ist für richtige Wanderfreunde ein ganz besonderes Erlebnis. Im Vordergrund steht auch hier die Erkundung der Wildnis. Regelmäßige Stopps bieten Ihnen die Möglichkeit zum Betrachten der Tierwelt und der Landschaft und zum Relaxen. Ihr Gepäck wird derweil auf Fahrzeugen zum nächsten Übernachtungsort gebracht.

Da Walking Safaris durch ihre direkte Nähe zur Wildnis schon mal abenteuerlich sein können, sollten Sie bei Ihrer Planung und Buchung darauf achten, dass Sie ausschließlich mit einem ausgebildeten und erfahrenen Führer unterwegs sind. Dieser ist für äußerste Notfälle mit einem Gewehr bewaffnet und hat das nötige Know-how Sie sicher zu führen.